Start
Burg

Die mittelalterliche Höhenburg Stargard liegt auf einem kleinen Berg, 45 m oberhalb der Stadt Burg Stargard.
Die Brandenburger Markgrafen, aus dem Geschlecht der Askanier, Johann I. und Otto III. ließen die Burg zwischen 1236 und 1260 als ihre nördlichste Residenz erbauen.
Von 1348 bis 1919 war sie im Besitz der Herzöge von Mecklenburg.
Heute ist die Stadt Burg Stargard Eigentümerin dieser Burganlage.
Die Burg Stargard ist die einzige, erhaltene mittelalterliche Höhenburg in Norddeutschland, der älteste erhaltene Profanbau in Mecklenburg-Vorpommern. Sie ist die letzte in ihren Ursprüngen erhaltene Residenz der askanischen Markgrafen von Brandenburg in Deutschland.
Burgansicht